Über mich

Steve Kanitz in seiner Heimatstadt Kalbe
Steve Kanitz in seiner Heimatstadt Kalbe

Steckbrief

  • 47 Jahre alt
  • alleinstehend
  • ein Sohn
  • Wohnort: Kalbe/Milde

Lebenslauf

  • 1990 – 1993: Gymnasium Beetzendorf
  • 1993 – 1996: Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Abschluss Dipl.-Verwaltungsfachwirt
  • seit 1996: Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit, als Arbeitsvermittler, Teamleiter, Geschäftsstellenleiter und Bereichsleiter
  • 2004 – 2005: Mitarbeit an einen Projekt zur Umgestaltung der Bundesagentur für Arbeit zu einem modernen Dienstleister
  • seit 2005: Führungskraft in der Bundesagentur für Arbeit

Ehrenämter

  • Vorsitzender des Ortsvereins Kalbe in der AWO
  • Stellvertretender Vorsitzender  des Kreisverbandes Altmark der AWO
  • Gesellschafter der AWO Sozialdienst gGmbH

 

Ich verfüge über mehr als 28 Jahre Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung und im Management von Projekten und Veränderungsprozessen. In den Jahren 2004 und 2005 habe ich in der Zentrale der Bundesagentur
am Projekt „Kundenzentrum der Zukunft“ mitgearbeitet und bei der Umgestaltung der BA zu einem modernen Dienstleister für ihre Kund*innen geholfen. Seitdem bin ich als Führungskraft in der BA in unterschiedlichen Positionen tätig.

 

Als Mitwirkender am Projekt „In Führung gehen“, für welches die BA den Deutschen Ausbildungspreis erhalten hat, habe ich Führungskräfte verschiedener Ebenen als Dozent und Trainer ausgebildet und bin als Mentor für junge Führende tätig. Ich verfüge über eine ausgeprägte Führungskompetenz und hohe Expertise in Arbeitsmarktfragen.
Um noch stärker die Perspektive der Nutzer*innen in Veränderungsprozessen einzubinden habe ich bei hr-pepper in Berlin eine Zertifizierung als Design Thinker absolviert.

Im Jobcenter Stendal habe ich ein Design Thinking Lab installiert, wo mit agilen und kreativen Methoden Ideen entwickelt werden und deren Implementierung in der Praxis gefördert wird.

Ehrenamtlich bin ich seit über 25 Jahren Vorsitzender des Ortsvereins Kalbe der Arbeiterwohlfahrt tätig und als Stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes Altmark. In dieser Funktion übe ich auch die Tätigkeit als Gesellschafter der AWO Sozialdienst gGmbH aus. Engagement in sozialen Fragen ist mir besonders wichtig